XENIA FINK

BIOGRAFIE

1979
* in São Paulo, Brasilien
Lebt und arbeitet in Berlin und Halle
1986 – 1992            Aufenthalt in León, Mexiko
1998 – 2002Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein
2002 – 2005            Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Hamburg,
MA in Illustration
2006 – 2009            UdK (Universität der Künste), Berlin,
Abschluss als Meisterschülerin

EINZELAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2013 Xenia Fink – Too Close To Home, Morgen Contemporary, Berlin
2011 Drawings, Galerie Schuster, Miami, USA
2010 Xenia Fink, Galerie Schuster, Berlin;
L’Éducation sentimentale, Galerie im Volkspark, Halle
2004 Russisches Kulturhaus, Berlin

GRUPPENAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2012 Bioterio, Instituto Cultural de León, FIAC Festival Internacional de Arte Contemporáneo, León, Mexiko;
Von hier aus, Sachsen-Anhalt Art Foundation, Halle
2011/2012 Ich Bin Ein Berliner, Dezer Schauhalle, Miami, USA
2011 Fashion Is For Ugly People, Illuminated Metropolis Gallery,
New York, USA
2009 New Berlin Generation, Galerie Schuster, Berlin und Miami, USA;
Meisterschüler Ausstellung, UdK (Universität der Künste), Berlin
2008 Red House, Künstlerhaus Bethanien, Berlin;
Like Her, Galerie Neurotitan, Berlin
2007 Vanitas, studioxxberlin, Berlin

STIPENDIEN

2012Katalogstipendium der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt
2011 Stipendium der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt für ISCP, International Studio & Curatorial Program, New York, USA
2010 Künstlerstipendium der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt
Nominierung für den Meisterschülerpreis des Präsidenten der UdK (Universität der Künste), Berlin