MORGEN CONTEMPORARY wurde im Mai 2008 von Angelika Watzl in Berlin gegründet und befindet sich in der Ackerstrasse im Zentrum des kulturell pulsierenden Bezirks Mitte.

Der Name bezieht sich auf die zukunftsweisende Ausrichtung des Programms, welches zeitgenössische Malerei, Zeichnung, Fotografie, Skulptur und Installation sowohl von aufstrebenden Talenten als auch bereits international etablierter Künstler umfasst. Der thematische Fokus des Galerieprogramms liegt dabei auf künstlerischen Ansätzen, welche sich mit der Frage nach der menschlichen Existenz und der Position des Menschen in der heutigen Welt beschäftigen.

Bei der Auswahl der Künstler ist die Individualität und Authentizität der künstlerischen Ausdruckskraft ausschlaggebend, wodurch die immense Vielfalt in der internationalen zeitgenössischen Kunst hervorgehoben wird. Das langfristige Ziel von MORGEN CONTEMPORARY ist die weitere Internationalisierung der Aktivitäten durch bereits bestehende sowie neue Kollaborationen mit Galerien und Institutionen weltweit.